Entsäuerung

Grund- oder Brunnenwasser kann durch den Boden welcher durchwandert wird, einen sehr niedrigen pH-Wert besitzen, und damit sauer (als Säure) reagieren. Bei der Entsäuerung findet eine Aufhärtung des Trinkwassers statt. Das saure Wasser mit geringem pH-Wert durchfließt das Calciumkarbonat. Durch die Bindung von freier Kohlensäure wird der pH-Wert im Idealfall bis zu seinem neutralen Zustand erhöht. Das Wasser befindet sich nun im Gleichgewicht.

Beim Typ FE handelt es sich um Filterbehälter aus druckfestem, korrosionsbeständigem Kunststoff.  Die vollautomatische Zeitsteuerung gewährleistet den reibungslosen Betrieb der Anlage

 

 

Wasserfilteranlegen in Edelstahl für Enteisenung,
Entmanganung und Entsäuerung
PDF-Datei herunterladen:

Privat
 Typ FE-084 FE-112
Wassertemperatur bis 35oC bis 35oC
Filtermenge (kg) 100 150
Durchflussleistung (m3/h) 2 2,5
Nenndurck 10 bar 10 bar
Betriebsdruck 2-6 bar 2-6 bar
elektrischer Anschluss 230V, 24V 230V, 24V
Anschluss R 1" R 1"

GEWERBLICH
Typ Anschluss Durchfluss in m3/h Ø in mm ca. Gesamthöhe in mm Betriebsdruck
EI 1½" 3 500 1930 bis 6 bar
EII 1½" 4 600 1960 bis 6 bar
EIII 1½" 6 750 2016 bis 6 bar
 größere Anlagen auf Anfrage

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
Copyright © 2005 Albrecht Datentechnik. Stand: 30. Mai 2018